Präventionslehrkräfte:

Herr Elcic und Herr Jäger

 

Suchtprävention:

Zu den zentralen Aufgaben der Schule gehören u.a. Gesundheitserziehung und Suchtprävention. Der kompetenzorientierte Bildungsplan  bietet eine gute Grundlage für Prävention, denn die Schulung personaler und sozialer Kompetenzen (-> Bausteine des Sozialcurriculms) der Jugendlichen ist identisch mit moderner Prävention unter dem Motto Kinder stark machen".

"Suchtvorbeugung geht also weit über die Wissensvermittlung in den einschlägigen Unterrichtsfächern hinaus. Suchtvorbeugend ist jede Erziehung, die darauf ausgerichtet ist, lebensbejahende, selbstbewusste, selbstständige und belastbare junge Menschen heranzubilden und ihnen über positive Grundeinstellungen den Weg in die Zukunft zu bahnen.Suchtvorbeugung ist somit eine Aufgabe für jeden Lehrer."

(aus: VV des MKS, 1.Dez.2000)

 

http://www.suchtvorbeugung-bw.de

 

Die Präventionsarbeit an unserer Schule erfolgt

-         nachhaltig, zielgerichtet und systematisch,

-         zielt in erster Linie auf die Entwicklung personaler und sozialer Kompetenzen,

-          bezieht sowohl die SchülerInnen als auch deren Eltern mit ein,

-         ist mit der Präventionsarbeit anderer Institutionen vernetzt,

-         ist Teil der Schulentwicklungsarbeit.

 

Curriculum Präventionsarbeit

 

 

Melden Sie sich bitte mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an:

Anmelden